Facebook-Icon
zur Startseite
Schrift vergrö�ern, Seite drucken Seite drucken Schrift vergrößern Schrift normal
Headline

Der Ort Grube

 Der Ort Grube
Der lndlich strukturierte Zentral- und Erholungsort Grube, der sich gerne als "Ort der idyllischen Ruhe" bezeichnet, ist ber die Autobahn A 1 von Hamburg bis Lensahn, ber die Landesstrae 231 von Rting bis Grube und ber die Bundesstrae 501 von Grmitz oder Heiligenhafen aus mit dem Fahrzeug zu erreichen. Von Puttgarden oder Oldenburg kann man bequem mit Bus und Bahn Anreisen. Der Luftreisende findet mit dem Motor- oder Segelflugzeug seinen Landeplatz auf dem unmittelbar vor dem Ort liegenden Sportflugplatz.

Fr die Versorgung der gut 1000 Einwohner und deren Gste gibt es im Ort Betriebe aller Art mit einem groen Waren- und Dienstleistungsangebot, mit einer Allgemeinrztin, einer Apotheke und einer Tierarztpraxis fr Kleintiere im OT Rosenhof. Der Kurende findet seine Anwendungen in den nahe liegenden Ostseebdern Dahme (3 km) und Kellenhusen (5 km).

Mit dem Gut Rosenhof und Rosenfelde sowie den greren, mittleren und kleinen landwirtschaftlichen Betrieben, lag und liegt das Schwergewicht der gruber Wirtschaft in der Landwirtschaft.


 Der Ort Grube
Die reiche Geschichte des Ortes wird - dank eines tatkrftigen Heimat und Kulturvereins Grube e.V. - im Dorfmuseum in der Hauptstrae neben der Amtsverwaltung gezeigt. In den Sommermonaten finden regelmig Sonderausstellungen statt.

Fnf Kilometer von Grube entfernt, im Ortsteil Rosenfelde, liegt der Meeresnaturstrand mit feinem Sand. Hier, in unmittelbarer Nhe der Ostsee, stehen dem Campingfreund zwei groe Pltze, der "FKK Camping- und Mobilheimpark Rosenfelder Strand" und der in 2012 mehrfach ausgezeichnete "Campingplatz Rosenfelder Strand" zur Verfgung. Beide Pltze sind in ihren Stand- und Versorgungsansprchen fhrend.

Die Gruber Gste werden in sauberen und freundlichen Quartieren beherbergt mit besonderem Service zu "gutbrgerlichen" Preisen. Der Urlaub auf dem Bauernhof spielt seit Jahrzehnten eine groe Rolle.

Fu- und Radwanderwege, fernab vom Straenverkehr, laden zu einer mageschneiderten Wanderung ein und das Auge wird so manch seltene Pflanzen- und Vogelart erblicken. Auch "Meister Adebar" ist schon seit Generationen Dauergast in Grube und hat sein Quartier auf dem Schornstein der ehemaligen Meierei, in unmittelbarer Nhe der Gruber Kirche gefunden. Nach einem 10000 km langen Weg von Afrika findet er hier und in der Umgebung noch ausreichende Nahrung.

Dem Petrijnger ist ein groes Revier am Oldenburger Graben auf einer Lnge von ca. 7 km gegen Entgelt vorbehalten. Sporteinrichtungen wie Tennispltze, Turnhallen und ein Sportplatz bieten die Mglichkeit der Fitness, aber auch des Leistungstrainings.

Fr Kinder ab 3 Jahren stehen schne Spielpltze mit tollen Spielgerten zur Verfgung: Gelenker Weg & Weberkamp & Jh. Stricker Ring.


 Der Ort Grube
Eine ungewhnliche Attraktion stellt der ca. 6700 qm groe "Paasch-Eyler-Platz" dar, den die "Alte Gruber Brgergilde von 1275 e.V." mit finanzieller Hilfe des aus Dahme stammenden Kapitn Heinrich Paasch im Jahre 1899 kaufen konnte. Paasch, ein gebrtiger Dahmer, hatte die Gruber Pastorentochter "Eyler" geheiratet und lebte zuletzt in Antwerpen als Verfasser groer maritimer Werke, die noch heute weltweit Beachtung finden.

Die Abgelegenheit dieser ehemaligen Halbinsel im Gruber Seegebiet mit seinem wunderbaren Baumbestand dient heute noch allen Vereinen zur Abhaltung ihrer Festivitten.



Die Gruber Feuerwehr
  Grueber Feuerwehr
Das heutige Grube ist ein moderner, den Gsten aufgeschlossener Ort.

Feuerwehr, Polizei und DRK-Station vor Ort sorgen fr Sicherheit. Verwaltungsmig ist die Gemeinde Grube der Gemeinde Grmitz mit seinem Sitz in Grmitz oder der Auenstelle (Brgerbro und Steuerabteilung) angegliedert.